Webseite des Projektes Hamburger Sternschnuppe

Zweite Hamburger Sternschnuppe

  "fliegt" zu Weihnachten nach Rumänien

 

 

11.12.2011 - Gründungsmitglieder Anne-Marie Schlag, Marlies Kleinwort, Jenny Falckenberg-Blunck, Kirsten Fehlauer, Julian Wehmann, PD Dr. med. Fabian Fehlauer (und Gesine Walsleben), Alina Holly-Peters und Dana Bontempo (Deutsch-Rumänische-Gesellschaft), Hauke Knutzen, Honorarkonsul von Rumänien Klaus Rainer Kirchhoff und Heinz O. Wehmann vor dem KNUTZEN-Sprinter voller Weihnachts-Wichtelpaketen

 

Am 3. Advent, den 11. Dezember 2011, luden die Gründungsmitglieder der deutsch-rumänischen Kinderhilfsbrücke alle Hamburger bei Glühwein, Kuchen und Kaffee zum „mitwichteln“ und spenden ins Landhaus Scherrer ein.

Zur Weihnachtszeit wollte die Hamburger Sternschnuppe die kleinen Patienten, die die Weihnachtstage nicht zu Hause verbringen konnten, mit einem kleinen Gruß aus Hamburg ein wenig aufheitern. 

Aber auch die Hamburger Kinder, die zum Wichteln erschienen sind, wurden erfreut: Juniorchef Julian Wehmann buk mit den kleinen Gästen in der Küche des Landhaus Scherrer leckere bunte Weihnachtskekse, die mit auf die Reise nach Bukarest gegeben worden sind. 

Zwei Hamburger Schulen, die Grundschule Klein-Flottbeker-Weg, sowie die Grundschule Schnuckendrift in Harburg-Fischbek haben diese Aktion auch unterstützt und übergaben begeistert ihre Wichtelpakete bereits am 08.12.!

Bei der kleinen Übergabezeremonie bedankte sich Frau Kirsten Fehlauer, erste Vorsitzende der Hamburger Sternschnuppe e.V., sichtlich gerührt bei allen Kindern und Lehrern, die diese Aktion mit so viel Kreativität und Engagement unterstützt haben und erzählte den Schülern von Kindern in Rumänien, die in ihrem Leben noch nie ein eigenes Geschenk bekommen haben und deshalb gerade das von den Schülern so liebevoll gepackte Päckchen eine tolle Überraschung zu Weihnachten ist.

Diese Wichtel-Weihnachtspakete werden vor dem Heiligen Abend in Bukarest der Kinderonkologie des Fundeni Krankenhauses und einem kleinen dem Krankenhaus angeschlossenen Waisenhaus übergeben.

Das Einrichtungshaus Knutzen Wohnen GmbH, welches schon im Sommer den Transport der Sachspenden nach Bukarest übernommen hatte, hat die Hamburger Sternschnuppe auch bei dieser Aktion begleitet. 

Bereits im Sommer hatte die Hamburger Sternschnuppe zu einer großen Sammelaktion von Kinderspielzeug und Bekleidung aufgerufen. Diese Sachspenden wurden dann in Bukarest der Kinderkrebsstation des Krankenhauses Fundeni persönlich übergeben.

           

 

Vielen Dank an alle, die dieses Projekt unterstützt haben!

 

 

 

14.12.2011 - Unsere zweite Sternschnuppe aus Hamburg ist in Bukarest gelandet

Powered By Website Baker