• Sternschnuppe

Weihnachtswichtelpakete 2020

Auch (bzw. besonders) in diesem Jahr haben wir wieder, nach Unterstützung des diesjährigen Weihnachtspäckchenkonvois des Round Table (84), Hand in Hand mit der Grundschule Klein Flottbeker Weg einen ordentlichen Schwung an Weihnachtswichtelpaketen gesammelt.


Carlo von Tiedemann & Julian Wehmann übergeben ihre Weihnachtswichtelpakete an die Hamburger Sternschnuppe Felina Fehlauer
Carlo von Tiedemann & Julian Wehmann übergeben ihre Weihnachtswichtelpakete an Felina Fehlauer

Diese Weihnachtswichtelpakete haben wir am Montag, den 14.12., stolz und glücklich dem "Eltern-Kind-Zentrum Osdorf" übergeben (- in welchem die Mitarbeiterinnen den oft äußerst benachteiligten Kindern ganzjährig eine offene kostenlose Betreuung anbieten um deren Eltern/Familien ein wenig in deren nicht gerade leichten Alltag zu entlasten), sowie der Kirchengemeinde Maria Magdalena am Osdorfer Born, in der deren kleinen äußerst sozialschwachen Schützlinge meist gar kein „Weihnachtsgeschenk“ kennen.

Carlo von Tiedemann, Julian Wehmann (Landhaus Scherrer & Round Table 84), Petra van Bremen und ihr Mann Michael Kubenz sowie Jenny Falckenberg haben wieder fleißig mitgesammelt.


Petra van Bremen & Michael Kubenz
Petra van Bremen & Michael Kubenz

4 kleine Wichtel der Grundschule Klein Flottbeker Weg übergaben an der Seite ihres Schulleiters, Paul Richter, mit Kiki Fehlauer von der Hamburger Sternschnuppe e.V., Frau Kröger die wunderschönen vollgepackten bunten Wichtelpakete für die Kinder aus dem „Nachbarstadtteil“, dem Osdorfer Born, welche von Frau Kröger – aufgrund der aktuellen CORONA-Bestimmungen – deren kleinen Schützlingen aus absolut sozialschwachen Familien direkt nach Hause gebracht wurden.


Diese haben also viele Kinderaugen glücklich gemacht!



Zudem konnten wir Dank eines Spendenaufrufs für die durch die Covid-19-Pandemie doppelt benachteiligte absolut unterstützenswerte Institution, das "Eltern-Kind-Zentrum Osdorf", deren Wunsch eines „Pavillons“ erfüllen.


Spende für das Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ) am Osdorfer Born

Dem Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ) am Osdorfer Born ist es dennoch insgesamt gut gelungen, mit ihren – meist doppelt benachteiligten – kleinen Schützlingen bzw deren Familien in Kontakt zu bleiben und sie in dieser schwierigen Zeit zu begleiten.

Eine besondere Herausforderung war allerdings, dass deren bisherige Räume seit Beginn der Pandemie nicht mehr für sie zur Verfügung standen. Aus Sorge, dass es in den Räumen zu Ansteckungen kommen könnte, gibt die Kirchengemeinde die Räume bis heute nicht frei. Demnach ist das EKiZ seit März mit den Familien in Parks oder auf den Spielplätzen im Stadtteil unterwegs.

In Kürze wird das EKiZ einen Ausweichraum bekommen, so dass sie ihr Angebot auch bei Kälte und Regen fortsetzen können. Da der neue Raum aber nicht besonders groß ist, kann er – unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln – nur von wenigen Familien gleichzeitig genutzt werden.

Diesbzgl. bittet das EKiZ um eine finanzielle Unterstützung, um vor diesem besagten Raum einen festen, stabilen Pavillon aufstellen zu können, damit sie Familien nicht wegschicken müssen, wenn dieser Raum seine Kapazität erreicht hat.

Hierzu bitten wir Sie/Euch – um eine kleine Spende auf unser allseits bekanntes Konto – um mit uns zusammen die Verwirklichung dieses Wunsches zu ermöglichen:

Hamburger Sternschnuppe e.V.

IBAN DE90200300000016161127

Betreff: CORONA-Pavillon für EKiZ


20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen